Kontaktabzüge in Lightroom - Crop

Kontaktabzüge in Lightroom erstellen

Wer schon in der analogen Zeit fotografiert hat, wird ihn im digitalen Zeitalter immer mal wieder vermissen: den Kontaktabzug. Schnell auf einen Blick viele Bilder zu sichten und vorzusortieren – ja, das geht auch auf dem Bildschirm, oft ist es aber doch besser, einen Ausdruck vor sich zu haben. Im Modul „Drucken“ kannst Du schnell und einfach Kontaktabzüge in Lightroom erstellen.

Ich verwende Kontaktabzüge nicht nur zur ersten Sichtung, sondern auch sehr gerne, wenn ich Bilder mit einem spezielle Bildlook für eine Serie zusammenstelle. Besonders bei Schwarzweiß-Umwandlungen lassen sich leichte Farbstiche am Bildschirm nur schwer erkennen. Auf Papier treten sie jedoch in der Regel deutlich hervor.

Aber auch beim Zusammenstellen der Serien an sich greife ich gerne auf Kontaktabzüge zurück. Die zerschneide ich in die einzelnen Bilder und schiebe diese so lange auf einem Tisch hin und her bis die Reihenfolge passt. Das braucht auf diese Weise viel weniger Platz als 10x15cm Abzüge.

Kontaktabzüge in Lightroom mit dem Modul „Drucken“

Im Modul „Drucken“ lassen sich Kontaktabzüge in Lightroom sehr schnell und einfach erstellen. Du kannst sie dann entweder beim örtlichen Fotodienst Deiner Wahl ausdrucken lassen oder auf dem eigenen Drucker ausgeben.

Zunächst wählst Du die Bilder aus, die auf den Kontaktabzug kommen sollen. Das können alle Bilder eines Ordners sein. Du kannst aber auch Filter anwenden oder von Sammlungen und Smart-Sammlungen aus starten.

Wenn Du Deine Auswahl getroffen hast, wechselst Du in das Modul „Drucken“. Hier findest Du unterhalb des Hauptfensterbereichs das Auswahlmenü „Verwenden“, in dem Du vorgeben kannst, ob Du
– Alle Fotos im Filmstreifen,
– Ausgewählte Fotos oder
– Markierte Fotos
verwenden möchtest.

Als nächstes prüfst Du unter „Seite einrichten“ in der linken Randspalte ganz unten, welche Seiteneinstellungen Du verwenden möchtest. Für einen „normalen“ Kontaktabzug verwende ich am liebsten DIN A4, was sich leicht verkleinert auf 20x30cm ausdrucken lässt. Als Alternative habe ich aber z.B. auch eine Seiteneinstellung für den Canon Selphy Drucker gespeichert, die ich ab und an verwende.

Die Einstellungen für Kontaktabzüge in Lightroom

Layoutstil

Nun gehst Du die rechte Randspalte von oben nach unten durch und passt dort die Einstellungen an. Unter Layoutstil startest Du mit der Option „Einzelbild/Kontaktabzug“.

Bildeinstellungen

Unter „Bildeinstellungen“ wählst Du für den Kontaktabzug am besten „Drehen und einpassen“ aus. Ohne diese Option werden hochformatige Bilder zwar korrekt ausgerichtet, aber stark verkleinert. Für einen Kontaktabzug nehme ich daher ganz analog zum Filmstreifen die horizontale Ausrichtung für alle Bilder in Kauf.

Mit der Einstellung „Ausfüllen“ werden die Bilder leicht beschnitten, was für einen Kontaktabzug nicht sinnvoll ist. Bei der Option „Ein Foto pro Seite wiederholen“ wird ein Bild auf der gesamten Seite wiederholt. Wenn Du Passbilder ausdrucken möchtest, ist das nützlich, aber nicht für einen Kontaktabzug.

Die Option „Kontur“ erzeugt eine Linie um jedes Bild. Das ist Geschmacksache. Für Kontaktabzüge lasse ich sie weg.

Layout

Im nächsten Einstellungsbereich „Layout“ entscheidest Du, wie viele Fotos auf einer Seite abgedruckt werden. Für die Ränder behalte ich hier in der Regel die Standardeinstellungen wie sie aus dem Menü „Seite einrichten“ übernommen werden. So bin ich auf der sicheren Seite, dass ich nicht in den nicht-druckbaren Bereich am Seitenrand komme. Wenn Du einen Drucker hast, der randlos ausdruckt, kannst Du die Einstellungen aber entsprechend anpassen.

Mit „Seitenraster“ gibst Du an, wie viele Zellen, sprich Fotos auf einer Seite dargestellt werden sollen. Bei DIN A4 bleibe ich hier relativ nah an dem, was man von einem analogen Kontaktabzug kennt, und nehme sechs Reihen mit jeweils vier Fotos.

Beim „Zellenabstand“ passe ich den horizontalen Wert so an, dass er in etwa dem Abstand von zwei Negativen auf einem Filmstreifen entspricht. Der vertikale Abstand wird von Lightroom automatisch mit angepasst.

Die „Zellengröße“ sollte sich im Idealfall automatisch auf den besten Wert angepasst haben. Du kannst hier aber bei Bedarf nachjustieren (ggf. musst Du dann andere Abständen wieder manuell anpassen).

Hilfslinien

Im Bereich „Hilfslinien“ kannst Du wie der Name sagt verschiedene Hilfslinien ein und ausblenden. Auch das ist Geschmackssache. Ich blende gerne Seitenanschnitt sowie Ränder und Bundstege ein, um zu kontrollieren, ob mir die automatischen Zellen gefallen, die Lightroom erzeugt hat.

Seite

Im Bereich „Seite“ gibt es für den Kontaktabzug nur eine Einstellung, die ich interessant finde: „Fotoinfo“. Darüber kannst Du entscheiden, ob und was als Text unter jedem Foto anzeigt wird. Ganz im Sinne des klassischen Kontaktabzugs nehme ich hier den Dateinamen und ergänze ihn ganz digital um den Kopiennamen. In dem zugehörigen Menü kannst Du aber den Text beliebig zusammenstellen.

Druckauftrag

Als letzte Einstellung kommt der Bereich „Druckauftrag“. Für den Kontaktabzug habe ich mich für die Option „Ausgabe: JPEG-Datei“ entschieden. Alternativ kann aber auch direkt ein Drucker als Ziel für den Druckauftrag eingerichtet werden. Bei den weiteren Einstellungen lasse ich die Auflösung bei 300dpi und wähle für Schärfen entweder „niedrig“ oder lasse die Option ganz weg. Die Einstellung für Medientyp hängt von Deinen persönlichen Präferenzen ab. Das Farbprofil lasse ich bei sRGB, weil das überall unterstützt wird.

Der Klick auf „In Datei ausgeben“ erzeugt nun für jede Seite eine JPEG-Datei. Speicherort und Name gibst Du im dazugehörigen Menü an.

Und so sieht der fertig Kontaktabzug aus:

Vorlage für Kontaktabzüge in Lightroom speichern

Im letzten Schritt kannst Du nun den Kontaktabzug als Benutzervorlage abspeichern, wenn Du diese Einstellungen häufiger verwenden möchtest. Dazu gehst Du in den Vorlagenbrowser in der linken Randspalte, klickst auf das „+“-Symbol, gibst Deiner Vorlage einen Namen und entscheidest, wo sie abgelegt werden soll.

Fertig! Nun kannst Du jederzeit wieder einen Kontaktabzug von einem beliebigen Set Fotos mit diesem Layout erstellen.

Kommentar verfassen